Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Helfende Pfoten e.V. für Assistenzhunde und ihre Menschen

Hunde gelten als "Freunde des Menschen". Ein ASSISTENZHUND ist mehr: Er ist Partner, Unterstützung und auch Lebensretter für seinen Menschen.

Warnhunde für Epileptiker oder Diabetiker können Leben retten und Lebensfreude geben,
Rollstuhlbegleiter und Mobilitätshunde unterstützen bei "alltäglichen" Tätigkeiten wie Dinge aufheben, Türen öffnen und schließen,
Autismusbegleithunde und FAS-Hunde unterstützen die Eltern im Alltag bei der Betreuung ihres autistischen Kindes / Jugendlichen. Sie geben darüber hinaus Sicherheit und Unterbrechen Smeltdown´s,
PTBS-Assistenzhunde vermitteln Sicherheit und Beruhigen,...
Blindenführhunde ersetzen ihrem Menschen das fehlende Augenlicht
Signalhunde melden Geräusche oder Gerüche die ihre Menschen nicht wahr nehmen....

Jedoch ist die Finanzierung ein großes Thema. Nur der Blindenführhund wird (häufig) von den Krankenkassen bezahlt. Alle anderen Assistenzhunde erfahren keine staatliche Untertüzung.

Wir unterstützen Menschen bei der Finanzierung eines Assistenzhundes

...doch dafür benötigen wir IHRE Hilfe: mit 
* einem kleinen oder großen Geldbetrag
* Sachspenden für unsere Tombola und / oder unseren Spendenshop
* Sachspenden für die Verwaltung (Druckerpatronen, Papier, Werbematerial)... 

* oder ganz praktisch mit ihrr Power auf Veranstaltungen oder als PATENFAMILIE


DERZEIT HABEN WIR MEHRERE ANFRAGEN: 
* ein Epilepsie-Warnhund für eine junge Frau, 
* ein Autismusbegleiter für den 7 jährigen Adoptivsohn, 
* ein LPF Hund für einen schwerbehinderten 3jährigen, 
* ein PTBS-Hund für eine junge Frau,