Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Helfende Pfoten e.V. für Assistenzhunde und ihre Menschen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALESSIO ist im August 2018 geboren und ein „Double-Doodle“: seine Mama ist ein Golden Retriever-Pudel-Mix und

 

sein Papa ein Labrador-Pudel-Mix. Damit hat Alessio das beste aus den drei beliebten Assistenzhunderassen in sich vereint…. Und das zeigt er auch sehr deutlich.

 

Alessio ist ein fröhlicher, aktiver, aufgeweckter Junghund. Sehr freundlich zu allem und jedem, wobei er Kinder besonders gerne mag. Er lernt sehr gerne und schnell, ist seinem Alter entsprechend Leinenführig und trainiert gerade die Grundkommandos.

 

Er kann auch entspannt einen Vormittag auf seinem Platz liegen (er geht mit seinem Patenfrauli in die dritte Klasse einer Grundschule) und dreht dann in seiner Freizeit gerne richtig auf.

 

Er ist der Liebling aller Grundschulkinder und der Lehrer, im Lehrerzimmer verteilt er seine Zuneigung großzügig an die „besonders gestressten“ Kollegen, so berichten sowohl sein Patenfrauli wie auch die Schulrektorin.

 

Alessio ist eigentlich ein Traumhund, wenn ihm nicht hin und wieder sein Temperament im Wege wäre. Er ist für die klassische Assistenzhundeausbildung zu aktiv, fordert seine regelmäßigen Spaziergänge ein und möchte dabei gerne auch „richtig“ laufen (altersentsprechend natürlich). Trifft er dabei einen anderen Hund spielt er gerne eine Runde und läuft dann brav mit seinem Menschen weiter.

 

In der Hundeschule ist er oft noch sehr aufgeregt, mit der richtigen Ansprache lernt er gerne, schnell und versteht viele Übungen alleine durch´s zuschauen. Im Gruppenspiel zeigt er sein wirkliches „Talent“: er merkt innerhalb weniger Sekunden, welcher Hund (oder auch Hundemensch) „unausgeglichen“ ist und beruhigt werden muss. Da ihm aufgrund seines Alters natürlich noch die Erfahrung fehlt versucht er es mit „splitten“ und ist dabei bisweilen etwas übereifrig. Aggressionen hat er noch nie gezeigt. Älteren oder sehr souveränen Hunden ordnet er sich bereitwillig sofort unter und stellt deren Entscheidungen auch nicht in Frage.

 

Kurz gesagt: Für uns bringt Alessio leider nicht die richtigen Assistenzhundeeigenschaften mit. Daher haben wir uns entschieden ihm ein tolles Zuhause als „Therapiehund“ oder gerne auch als „Schulhund“ zu suchen. Auch an Fährtenarbeit, Mantrailen oder Obedience hat er sicher große Freude. Für einen Hundetrainer kann er sich zu einem tollen Trainingspartner entwickeln, wenn sein „Königspudel-Hüter-Erbe“ in die richtigen Bahnen gelenkt wird.

 

Alessio liebt Kinder, diese sollten aber mindestens im Grundschulalter sein. Eine aktive Familie, die das richtige Maß zwischen Ruhe und Aktivität mit ihm findet kann mit Alessio einen tollen Partner für´s Leben bekommen.

 

Für uns ist es wichtiger, das Alessio einen Job für´s Leben bekommt und dabei natürlich vollen Familienanschluß genießt. Daher wird er nicht zu einem „Tierschutzpreis“ verkauft, aber auch nicht zum Preis eines vorausgebildeten Assistenzhundes.

 

Bewerbungen für Alessio sind möglich unter…..

 

Einsatz-Anfragen und Anfragen die sich nur um seinen Preis drehen werden nicht beantwortet! Wir freuen uns über eine kurze Vorstellung der / des BewerberIn.

 

Alessio lebt derzeit in seiner Patenfamilie Nähe Köln.